Scheidungsfolgen Hamburg

Trennung, Scheidung und die Scheidungsfolgen

Sofern Ehegatten der Meinung sind, dass die Ehe gescheitert ist und eine Trennung bzw. Scheidung gewünscht, gilt es eine Reihe weiterer Herausforderungen zu bestehen. Sofern Kinder aus der Ehe hervorgegangen oder von einem der Ehegatten in die Ehe mit hinein gekommen sind, gilt es nach der Scheidung sinnige Regelungen bzgl. des Sorgerechts und Umgangsrechts zu treffen.

Darüber hinaus bleiben nach einer Scheidung auch Fragen des Unterhalts zu klären. Ist Ehegattenunterhalt (in Form von Trennungsunterhalt bzw. nachehelichem Unterhalt zu zahlen)? Wie steht es mit dem Kindesunterhalt? Weitere die Finanzen betreffende Themenbereiche bilden der gesetzliche Versorgungsausgleich von während der Ehe erworbenen Rentenanwartschaften, sowie gemeinschaftlich erworbene Vermögenswerte und güterrechtliche Belange.

Scheidungsfolgen Hamburg - Die wichtigsten Punkte

Im Folgenden werden die wichtigsten Punkte der Scheidungsfolgen anlässlich einer Trennung und Scheidung noch einmal aufgelistet:

  • Elterliche Sorge und Umgang für gemeinsame minderjährige Kinder
  • Kindesunterhalt
  • Ehegattenunterhalt (Trennungsunterhalt und nachehelicher Unterhalt)
  • Gesetzlicher Versorgungsausgleich (Ausgleich der von den Ehepartnern in der Ehezeit erworbenen Rentenanwartschaften)
  • Ehelicher Hausrat
  • Besitzverhältnisse an der Ehewohnung oder am Familienheim
  • Güterrechtliche Regelungen (Zugewinngemeinschaft / Gütertrennung / Gütergemeinschaft)
  • Gemeinschaftliches Vermögen
  • Sonstiges (Krankenversicherung, steuerrechtliche Fragen)

Einige mögliche Streitpunkte, mit denen Ehegatten nach einer Scheidung konfrontiert werden, lassen sich mit Hilfe einer sog. Scheidungsvereinbarung bereits im Voraus klären.

Scheidungsvereinbarung

Mit einer scheidungserleichternden Vereinbarung können Sie unnötigen Streit im Scheidungsverfahren vermeiden. Hierdurch werden konkret die Folgen einer Scheidung geregelt und es kann ein langwieriges streitiges Gerichtsverfahren mit ungewissem Ausgang vermieden werden. Wirtschaftlich soll das bestmögliche Ergebnis für Sie erzielt werden.

Von existenzieller Bedeutung ist hierbei oftmals die einvernehmliche Regelung des Unterhalts als auch der Vermögensauseinandersetzung. Jedenfalls kann der Abschluss einer fairen und ausgewogenen Scheidungsvereinbarung zur Wiederherstellung eines neuen Familienfriedens führen und auch ihr persönliches Wohlbefinden verbessern. Gerade im Hinblick auf gemeinsame Kinder ist eine Verbesserung der persönlichen Beziehung außerordentlich wichtig.

Für weitere Fragen zu den Themenbereichen Scheidungsfolgen / Scheidungsvereinbarung steht Ihnen das Anwaltsteam der Kanzlei Heiko Hecht und Kollegen aus Hamburg jederzeit zur Verfügung und hilft Ihnen ggf. auch beim Aufsetzen einer Scheidungsvereinbarung.

 
hmbg-osch 2020-01-18 wid-175 drtm-bns 2020-01-18
Kontakt
Haben Sie Fragen? Nehmen Sie gerne unverbindlich Kontakt mit uns auf:

Telefon+49 40 / 300 68 71 0
E-Mailmail@kanzlei-hecht.de
AnfahrtAnfahrt

Rückrufservice